Dienstag, 21. Februar 2012

Neuigkeiten

Es ist mal wieder Zeit etwas zu berichten.

Vor Weihnachten kamen die bestellten Plexiglas Abdeckungen für den Motorraum.
Bilder:






Den IOTA DC/DC- Wandler habe ich gegen einen MeanWell SD1000- H12 getauscht und zusätzlich zur Versorgung des E-Xpert-Pro einen DC/DC- Wandler MeanWell SD15A- 12 eingebaut.
Die Versorgung klappte nun einwandfrei, bis ich nach 3 Tagen feststellen musste, dass der SD15A-12 meine 12 Volt Versorgungsbatterie leer saugt.
Durch Zufall habe ich einen Beitrag von Jack Rickart zu einem Anzeigegerät von Xantrex gesehen. Ich habe die Daten der beiden Geräte verglichen und bin der Meinung dass diese identisch sind.
Dann habe ich mir 2 50K Ohm Widerstände, ein 5K Drehpoti und einen MuRata NML 1212SC Converter besorgt. Der kleine Converter hat eine Isolationsspannung von 1KV und sollte reichen.
Die Teile habe ich auf eine Platine gelötet, noch eine Sicherung dazu und in ein kleines Gehäuse gesteckt.
Getestet, bzw. eingebaut habe ich es noch nicht.
Diese Schaltung soll den 1:10 Spannungsteiler und den SD15A-12 DC/DC- Wandler ersetzen.
 Das wird dann so angeschlossen:



 Aber im Moment warte ich noch auf den TÜV.

Ich habe Kontakt zum Sachverständigen für Elektrische Sicherheit des TÜV München.

Gestern war er bei mir um sich die elektrische Anlage zu begutachten. Notwendig ist eventuell das farbliche kennzeichnen der Hochvoltleitungen mit orangem Überzug, Farbe oder Klebeband.
Weiter setzt er sich bei der eintragenden Stelle dafür ein, eine Abnahme des Gesamtfahrzeuges nach § 19.2 durchzuführen. Was eine Vereinfachung darstellt.
In zwei bis drei Tagen sollte ich eine Benachrichtigung vom TÜV Erding bekommen, wo ich dann nochmals mit dem Fahrzeug vorstellig werden sollte um die Gesamt Abnahme durchführen zu lassen.

Ich bin gespannt .

Kommentare:

  1. E-xpert pro und Xantrex kommen aus der selben Firma.
    Vielleicht wärs sogar eine Möglichkeit, das Instrument über eine kleine Pufferbatterie zu betreiben, die mit einer Art "Zweipunktregelung" und einem kleinen Netzteil aus dem Akkupack gespeist wird, das bei Bedarf nachlädt und dann wieder abschaltet.
    (nur so eine spontane Idee)

    AntwortenLöschen
  2. Hm...Nur mal so eine Frage: Du betreibst den Motor mit maximal 170V? Der Warp11"HV ist doch bis max 280V ausgelegt. Könntest du(laienhaft ausgedrückt) nicht die selbe Leistung bei höherer Spannung mit geringeren Strömen "abrufen"?z.B. 192V oder 240V?

    Aber andererseits denke ich Mal, du hast dir im Vorfld wohl genug Gedanken über den Umbau gemacht und hast deine Gründe für die 170V:-) Hoffe mal, daß das mit dem TÜV problemlos und schnell über die Bühne geht... Grüße L

    AntwortenLöschen
  3. Hi Achim,

    sieht gut aus! Ich drücke die Daumen für die TÜV-Zulassung. Das wird auch meine nächste große Hürde! Solche Acrylglasabdeckungungen wollte ich mir auch anfertigen lassen. Kannst du mir sagen wo du deine bekommen hast?

    Viele Grüße,

    Bernd (e-cabrio.de)

    AntwortenLöschen
  4. Servus Bernd,
    danke fürs Daumendrücken, kann ich gebrauchen.
    Die Acrylabdeckungen kommen von einer Firma aus meiner Nähe.
    Da bin ich mit der Tageszulassung hingefahren um das abmessen zu lassen, 3 Wochen später konnte ich sie abholen.
    Die Firma heißt GEWO Feinmechanik GmbH, Abteilung H. Hölzel.
    Internet www.hoelzel-gmbh.de

    Gruß Achim

    AntwortenLöschen