Sonntag, 18. Mai 2014

Motorkohlen, Batterie- Heizung u. Anordnung vorne

Einige Zeit ist vergangen, nun ein Update.

Die Motorkohlen haben im Oktober letzten Jahres endgültig die Verschleissgrenze erreicht.
Der Grund ist schnell gefunden, es war wohl eine Überlastung bzw. Überhitzung des Motors. Die Balancer- Masse hatte sich abgelöst, worauf die gefundenen Stücke der Masse hindeuten. Dadurch ist eine leichte, aber spürbare Unwucht entstanden, die wohl letztendlich den erhöhten Abrieb der Kohlen verursachte.
Hier ein paar Bilder dazu.

Bruchstücke der Balancer- Masse
















 Diese Paar wurde nicht mehr nachgeführt, dadurch Abbrand an Kohlen und Kollektor.



Der Rotor muss ausgebaut und feingewuchtet werden, was bis jetzt noch nicht gemacht wurde.

Da im Winter 12/13 die Batterien nicht befriedigend geladen werden konnten (durch Temperaturen unter Null Grad), habe ich mir drei Aluboxen anfertigen lassen.
Um erstens die Front Batterien beim Laden auf über Null Grad zu beheizen,
und zweitens die Fahrzeug Balance zu verbessern.


 Verjüngung am unteren Bügel um die im nächsten Bild gezeigte Alukiste unterzubringen.
 Am Boden jeder Abteilung ist ein Alurahmen eingelegt der 6mm hoch ist. Dies soll die Unterbringung von Heizfolien ermöglichen die beim Laden von Temperaturen unter Null Grad zugeschaltet werden.




Problem dabei ist noch die Verbindung der Batterien unter den einzelnen Abteilen. Da hier nur 23mm bis Oberkante Batt.- Box sind.


Warum das Ganze?
Beim Fahren auf nasser bzw. rutschiger Fahrbahn bemerkte ich, dass die Front zu wenig Druck auf die Strasse bringt, was bei schnellerem Fahren nicht wirklich begeistern kann.
Deshalb habe ich zum einen 8 Batterien tiefer gelegt, und werde den frei werdenden Raum mit 4 bzw. 6 Batterien (22,4Kg/33,6Kg) aus dem Heck bestücken.

Sobald das umgesetzt ist wird der Motor ausgebaut und zerlegt um den Rotor wuchten zulassen.


Kommentare:

  1. Ich hatte leider schon das vergnügen, hatte das damals aber noch nicht berichtet...
    http://e-2cv.blogspot.de/2011/12/real-ev-christmas-tree-needs-no.html
    und den Ausgleichs-Kitt leider auch..
    http://e-2cv.blogspot.de/2013/07/rebalance.html
    wie du weist.
    An den Rotor sollte man nur Leute vom Fach lassen. Eine gute Dreherei hat mir einen ganz schön zerkratzt.
    c u
    mathieu

    AntwortenLöschen
  2. Dann wollen wir mal hoffen, dass die kaputten Kohlen Dir den Kollektor nicht
    allzusehr verheizt haben....So weit sollte es eigentlich niemals kommen!
    Problem ist vor allem, dass die Kohlen lange halten, so lange der Kollektor gut ist,
    aber wenns mal los geht mit dem Abbrand, dann kann man geradezu zusehen
    wie die Kohlen kürzer werden. Eigentlich hat sich das ja schon in den Bildern
    vom letzten Post angekündigt.

    AntwortenLöschen